Bitte Scrollen

Zwei Jugendliche am Rechner.

Partner-Kooperationen

Mit Code die Welt verbessern

Artikel anschauen

Lynn-Kristin Krämer 13.03.2018

Mit Code die Welt verbessern

Wir fördern junge IT-Talente


Logo Jugend hackt

 

In Zeiten der zunehmenden Digitalisierung wird es für Deutschland immer wichtiger, die junge Generation entsprechend zu rüsten. Und das nicht nur als Konsumenten, sondern auch mit einem Hintergrundverständnis und der Möglichkeit, aktiv an der digitalisierten Welt mitzugestalten.

 

„Mit Code die Welt verbessern“ – unter diesem Motto ermöglicht Jugend hackt seit 2013 Jugend-Hackathons und seit 2017 Workshops für Programmier-Einsteiger/innen. Dabei tüfteln und programmieren hunderte Mädchen und Jungen in ganz Deutschland. Sie entwickeln ihre eigenen Projektideen und finden sich entsprechend ihrer individuellen Interessen zu Teams zusammen, die in Eigenregie an ihren Ideen arbeiten.

 

 

 

Kreativ und nützlich zugleich

 

Die Teams entwickeln spannende Projekte, wie die Sensoren-Wäscheklammer, den Löt- Zubehörkoffer, eine Diskussions- und Entscheidungs-Plattform für Schüler/innen, eine App, die Funkmasten ortet, und eine Software, die Schüler/innen hilft, ausgefallene Schulstunden zu managen und so ihre Freizeit besser zu nutzen, anstatt Leerlauf in der Schule überbrücken zu müssen.

 

Wer Tipps für die nächsten Schritte im Projekt haben möchte oder Spezialwissen beispielsweise zu einer bestimmten Sprache braucht, kann auf die Unterstützung der vielen ehrenamtlichen Mentor/innen zählen. Die Mentor/innen sind erwachsene Fachleute, zum Beispiel berufstätige Softwareentwickler/innen, Designer/innen oder Studierende aus dem IT-Bereich, die ihr Wochenende ehrenamtlich Jugend hackt widmen. Sie bringen eine riesige Bandbreite an Fachwissen mit und können die Jugendlichen in verschiedensten Fragen unterstützen, egal ob es um Programmiersprachen, Projektmanagement-Skills oder Maker-Tricks geht.

 

 

Mehr als nur Programmieren

Wichtig für das Selbstverständnis von Jugend hackt ist, dass es neben IT und Technik auch um gesellschaftliche Verantwortung geht. Die Jugendlichen können ein Bewusstsein dafür entwickeln, welche Gestaltungsmöglichkeiten und damit auch Verantwortung im Coding stecken. Die Events stehen unter einem inhaltlichen Motto, beispielsweise „echt oder falsch?“ oder „Grenzen im Kopf“. In ihren Coding-Pausen können die Jugendlichen ein Rahmenprogramm mit Impulsvorträgen besuchen und sich über aktuellen Themen wie „Algorithmen und Ethik“ oder „Open Data“ informieren und darüber diskutieren.

 

 

Die Initiative

Jugend hackt ist ein gemeinnütziges Förderprogramm für programmierbegeisterte Mädchen und Jungen zwischen 12 und 18 Jahren. Veranstalter sind die Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. und mediale pfade.org – ein Verein für Medienbildung. Das Programm wird von der Überzeugung getragen, dass unsere Gesellschaft auf die sozialen Ideen und technischen Fähigkeiten von Jugendlichen angewiesen ist, um den Übergang in das digitale Zeitalter demokratisch zu gestalten.

 

In diesem Jahr finden in ganz Deutschland verteilt wieder mehrere Events statt, bei denen sich die Jugendlichen praktisch ausprobieren können. Als adesso insurance solutions GmbH sehen wir in dieser Initiative eine große Chance, unsere junge Generation für das Programmieren und IT allgemein zu begeistern. Daher sponsern wir in diesem Jahr Jugend hackt in Köln vom 11. - 13. Mai und das Hauptevent in Berlin Ende des Jahres.

Sie haben Interesse an Produkten der adesso insurance solutions?

Hier finden Sie eine Übersicht aller Software-Lösungen für alle Versicherungssparten – für Bestandsführung, Leistungsmanagement, Schadenbearbeitung, Produktmodellierung oder zur allgemeinen Digitalisierung.