Bitte Scrollen

Menschen

Onboarding: Business Analyst

Artikel anschauen

Teresa Olbrich 31.01.2019

Onboarding: Business Analyst

 

Jeden Monat starten bei uns viele neue Mitarbeitende in den unterschiedlichsten Bereichen. Hier wollen wir dir einen kleinen Einblick geben und haben einige unserer neuen Kollegen*innen zu ihren Erfahrungen befragt.

 

 

Teresa, wie bist du damals auf adesso insurance solutions aufmerksam geworden?

 

In meinem letzten Semester habe ich mich nach interessanten Stellenangeboten umgeschaut. Die Stellenausschreibung von adesso hat mich direkt angesprochen. Einige der Aufgabengebiete hatten mir schon bei meinem vorherigen Arbeitgeber richtig Spaß gemacht. Das insgesamt sehr breite Aufgabenspektrum der Stelle hat mich sehr gereizt, da ich für mich persönlich hohes Entwicklungspotential gesehen habe. Flache Hierarchien, eine Start-up-Mentalität und das umfangreiche Schulungsangebot haben mich dann zusätzlich überzeugt, direkt meine Bewerbung zu schreiben.

 

 

Und warum hat dich gerade unser Bereich IT für Versicherungen interessiert?

 

Aufgrund meines Studiums und meiner langjährigen Erfahrung im Versicherungsbetrieb, wollte ich auf jeden Fall weiterhin im Kontext „Versicherung“ arbeiten. Ich wollte aber zukünftig die Seite wechseln und als Berater für Versicherer tätig sein. Daher habe ich mir diverse Beratungsunternehmen angeschaut, wobei mein Fokus auf Versicherungsberatung mit IT-Kontext lag.

 

 

Wie ist dein Bewerbungsprozess abgelaufen, nachdem du dich beworben hast?

 

Meine Bewerbungsunterlagen konnte ich ganz komfortabel im Bewerbungsportal von adesso hochladen und absenden. Ich bekam sofort eine Eingangsbestätigung und ca. eine Woche später dann direkt die Einladung zum Vorstellungsgespräch. Das Gespräch war sehr angenehm. Mir wurde erklärt, was adesso insurance solutions allgemein macht, welche Kunden im Versicherungsbereich bestehen und was meine zukünftigen Aufgaben wären. Ich selbst hatte die Möglichkeit, mich und meinen Werdegang vorzustellen sowie auch meine Wünsche und Erwartungen an meinen zukünftigen Arbeitgeber zu äußern. Bereits am Folgetag bekam ich dann die Zusage – besser hätte ich es mir nicht vorstellen können. Nach meiner Zusage wurde mir dann auch der Vertrag sehr schnell zugesendet, sodass der komplette Bewerbungsprozess für mich wirklich unkompliziert war. 

Was sind denn deine Hauptaufgaben als Consultant / Business Analyst?

 

Da muss ich etwas weiter ausholen: Wir bieten Software-Lösungen für Versicherer jeder Sparte an. Ich bin für den Bereich Sachversicherung tätig, dies umfasst u. a. die gewerbliche Haftpflichtversicherung, die Wohngebäudeversicherung und die Unfallversicherung. Ziel ist es, dass unsere Kunden ihre Altsysteme durch den Einsatz unserer Software ablösen können, um ihre Prozesse und Strukturen nachhaltig zu verbessern, wie z. B. durch Dunkelverarbeitung, Anwenderfreundlichkeit und Automatisierung. Meine Aufgabe als Business Analyst ist es – vereinfacht gesagt – die Anforderungen unserer Kunden an das neue System abzustimmen und anschließend an unsere Entwickler zu übermitteln. Auch das regelmäßige Testen der Systeme gehört zu meinen Aufgaben, damit eventuelle Fehler schnell erkannt und behoben werden können.

 

 

An welchem Projekt arbeitest du gerade?

 

Aktuell arbeite ich an einem Projekt zur Datenmigration bei einem Kunden, der unser System zur Provisionsabrechnung einsetzt. Das heißt ich schreibe die Konzepte und stimme sämtliche Anforderungen mit dem Kunden ab. Wenn die Freigabe erfolgt ist, führen unsere Entwickler die Migration technisch durch. Anschließend liegt es wieder an mir, den Erfolg der Migration durch gezieltes Testen und Prüfen von Akzeptanzkriterien zu gewährleisten.  

 

 

Bei uns gibt es ja die Welcome Days zum Einstieg.Wie sind die denn bei dir verlaufen?

 

Eingeladen wurde ich zusammen mit allen Mitarbeiter, die im Oktober angefangen haben. Zuerst wurde uns die gesamte adesso Group und die adesso insurance solutions als Firma und Arbeitgeber vorgestellt. Danach haben wir viel aus dem Arbeitsalltag erfahren, z. B. wie die Kommunikation mit Kunden läuft. Im lockeren Rahmen konnte ich dort auch schon viele meiner zukünftigen Kolleginnen und Kollegen aus diversen Bereichen, vom Studierenden bis hin zum Vorstand, kennenlernen.

 

 

Dein erster Arbeitstag – wie ist dein Onboarding abgelaufen?

 

Nach den Welcome-Days hat mich mein Vorgesetzter für das stellenbezogene Onboarding in die Dortmunder Geschäftsstelle eingeladen, wo er mir den Plan für die nächsten Wochen erklärt hat. Am nächsten Tag wurde ich direkt für ein Projekt eingesetzt, das ich aber mit Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen von Köln aus betreuen konnte. Der direkte Einstieg hat sehr dabei geholfen, sowohl die Systemwelten als auch die allgemeine Arbeitsweise mit den diversen internen Tools kennenzulernen. Für Rückfragen standen jederzeit Kolleginnen und Kollegen sowie mein Vorgesetzter, der sich stets Zeit für mich genommen hat, zur Verfügung. Dies alles hat mir geholfen, sehr schnell selbstständig arbeiten zu können.

 

 

Was magst du besonders an deinen aktuellen Aufgaben?

 

Am meisten mag ich den offenen und freundlichen Umgang mit allen Kolleginnen und Kollegen, vollkommen unabhängig davon, welchem Ressort oder welcher Hierarchie jeder einzelne zugeordnet ist. Für mich als „Neuling“ in der Beratung ist es besonders wichtig, dass man jederzeit ein offenes Ohr für die Probleme findet, die auftreten. Das Tolle an dem Job als Consultant ist vor allem, dass keine Woche wie die andere ist. Die Aufgaben hier sind so vielfältig und abwechslungsreich, dass man als Mitarbeiter in keinen „Trott verfällt“, sondern jederzeit motiviert ist und mit Freude an neue Aufgaben und Herausforderungen herangeht. Sehr gut gefällt mir auch die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit, da man so immer wieder neue Kolleginnen und Kollegen kennenlernt, Einblicke in andere Fachbereiche erhält und Probleme oder Fragestellungen gemeinsam lösen kann.

 

 

Kannst du jetzt schon eine erste Bilanz zu deinem Job bei uns ziehen?

 

In der relativ kurzen Zeit, in der ich jetzt hier bin, habe ich schon unglaublich viel lernen können. Zum einen natürlich über die eigenen System- und Produktwelten, zum anderen aber auch methodische Kompetenzen (z. B. das systematische Testen, Erstellung von User-Stories, Erstellung von Anwenderhandbüchern, etc.). Besonders gefällt mir, dass ich als junge, neue Mitarbeiterin bereits nach der Meinung gefragt werde und meine Vorschläge angenommen werden. Entgegen der allgemeinen Vorurteile gegenüber Beratern-Jobs habe ich hier „normal“ Feierabend und Wochenende, was für mich nach dem Studium ein vollkommen neues Gefühl ist.

 

 

Was sollten neue Mitarbeiter unbedingt mitbringen, wenn sie für uns arbeiten?

 

Als Consultant sollte man natürlich schon eine gewisse Flexibilität mitbringen, da man viel bei den Kunden vor Ort ist. Ansonsten sollte ein(e) neue(r) Mitarbeiter*in kommunikativ und motiviert sein, mit Freude an die Arbeit gehen und sich auch mal zu dem ein oder anderen Kickerspiel überreden lassen. Über die Autorin Teresa Olbrich (23) ist seit Oktober 2018 bei der adesso insurance solutions. Nach ihrem dualen Studium und Master-Abschluss in Versicherungswesen arbeitet sie nun bei uns als Consultant / Business Analyst im Bereich Professional Services Sachversicherungen an unserem Standort in Köln.