Bitte Scrollen

Münchener Verein: Neues Pflegeleistungssystem für mehr Qualität

Die Herausforderung

Um den eigenen Ansprüchen und strategischen Zielen gerecht zu bleiben, mussten Bearbeitungs­rückstände aufgeholt werden, die bei der Anspruchs­berechnung der Pflege­leistung sowie bei der Einhaltung der branchen­­ein­­heitlichen Bearbeitungs­­vorgaben entstehen. Hier sollte der Arbeits­aufwand reduziert und die Servicequalität erhöht werden. 

-

Die Lösung

Die Einführung des Systems In|sure Health Claims, das sich eines bereits branchenweit getesteten Standards der Pflege­pflichtversicherung bedient und die komplexen branchen­einheitlichen Pooltarife der Pflegepflichtversicherung bereits im Standard implementiert hat, konnte der Konzeptions- und Testaufwand für den Fachbereich deutlich reduzieren.

=

Das Ergebnis

Eine verständliche Nutzerführung führte zu einer wesentlich kürzen Einarbeitungszeit. Die Fehlerquote konnte enorm reduziert werden. Gleichzeitig erhöhte sich die Abrechnungsgeschwindigkeit. Auch damit war das Problem der Bearbeitungsrückstände gelöst und der Servicequalität hatte wieder das hohe Level wie zuvor.

Mit der Produktiv­setzung von in|sure Health Claims für die Leistungs­bearbeitung in der Pflege­pflicht­ver­sicherung konnten wir bereits wichtige Schnitt­stellen für eine weitere Moder­nisierung der Altsysteme zur Verfügung stellen. Damit können wichtige Erfah­rungen gesammelt und die Risiken vor einer weiteren Umstellung auf neue Technologie reduziert werden.“

Rodrigo Perez – Prokurist Krankenversicherung Leitung des Münchener Vereins

Laden Sie sich hier die vollständige Case Study als PDF herunter.

 

Im Download-Dokument finden Sie die vollständige Case Study des Kunden Münchener Verein mit Herausforderungen, Lösungen, Projektverlauf und Ergebnissen zum Projekt: „Neues Pflegeleistungssystem für mehr Qualität“.

Über den Kunden Münchener Verein

Der Ursprung der Versicherungsgruppe wurzelt in der genossenschaftlichen Idee, eine wirtschaftliche Selbsthilfeeinrichtung für das Handwerk und Gewerbe zu schaffen. Den Anfang machte die Gründung der Münchener Verein Krankenversicherung a.G. als Versicherungsanstalt des Bayerischen Gewerbebundes 1922. Heute ist der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit mit seinen Tochtergesellschaften auch in der Lebensversicherung und Allgemeinen Versicherung aktiv.