Bitte Scrollen

INTER Versicherungsgruppe: Schadenvorfälle automatisiert bearbeiten

Die Herausforderung

Zum einen ein neues System zu finden, dass das bisherige schlüssel­basierte Altsystem ablöst, um flexible Produkte anbieten zu können. Zum anderen musste das neue System in die bereits bestehende System­landschaft integriert werden und diese benutzer­freundlicher werden. 

-

Die Lösung

Mit der Standardsoftware in|sure General Claims konnten alle Geschäfts­vorfälle übersichtlich abgebildet werden. Die Mitarbeiter können jetzt ohne einen System­wechsel vollziehen zu müssen, die gesamte Schaden­bearbeitung von der Anlage bis zur Zahlung abwickeln. 

=

Das Ergebnis

Dank eines besseren Handlings und umfangreicherer Daten sowie benutzerfreundlicher Bedienung der neuen Anwendung konnte die INTER Versicherungsgruppe mit dem neuen System eine Zeitersparnis von 50 Prozent bei der Schadenneuanlage erreichen.

Durch die einheitlichen Oberflächen und die nutzer­freundliche Bedienung über alle Sparten hinweg war der Übergang in das neue Schaden­system für die Anwender problemlos und ohne größeren Schulungs­aufwand sofort bedienbar. Das Projekt Schaden war aufgrund der hervor­ragenden und freundschaft­lichen Zusammen­arbeit mit den adesso-Kollegen ein voller Erfolg.“

Klaus Schroth, Leiter Komposit Zentraler Schadenservice

Laden Sie sich hier die vollständige Case Study als PDF herunter.

 

Im Download-Dokument finden Sie die vollständige Case Study des Kunden INTER Versicherungsgruppe mit Herausforderungen, Lösungen, Projektverlauf sowie Ergebnissen zum Projekt: „Schadenvorfälle automatisiert bearbeiten“.

Über den Kunden INTER Versicherungsgruppe

Die INTER Versicherungsgruppe ist ein unabhängiger Versicherungskonzern, der eine umfassende Produktpalette für Privat- und Gewerbekunden anbietet. Spezielle Angebote richten sich insbesondere an Kunden aus dem Heilwesen und dem Handwerk. Der INTER Versicherungsverein aG nimmt im Wesentlichen eine Holdingfunktion für die unmittelbar oder mittelbar gehaltenen Tochtergesellschaften wahr. Seine Wurzeln reichen bis in das Jahr 1926 zurück. Heute sind über 1.500 Mitarbeiter im Innen- und Außendienst beschäftigt.